Mit uns zu den Sternen
Sternfreunde-Soest e.V.
Beobachtungsbericht

 

Beobachtungsbericht vom 27.11.2020

 

Beobachter: Uwe

  

Ort: meine Terrasse

 

Teleskop: Dobson 250/1250mm

 


Mars im Sternbild Fische

Der Mars war am 27.11. bereits auf 15,1" Durchmesser "geschrumpft". Das Bild zeigte sich verwaschen und kontrastarm. Die Südhälfte ist weitgehend dunkler als die Nordhälfte, die weit-gehend homogen heller erscheint. Ich versuche noch einen Gelbfilter (#12), das verschlechtert aber die Kontraste. Deutliche Luftbewegungen sind merkbar. Tubusseeing schließe ich aus, da der Dobson 2 Stunden auf der Terrasse auskühlen konnte.

Im Gesichtsfeld steht der 6,2mag helle Stern WW Psc nordöstlich von Mars, zwei Sterne <9mag finden sich westlich (HD 5858, SAO 109586).

Vergrößerungen: 156x, 192x               Filter: Wratten 21 (Orange)

 

Mond im Sternbild Widder

Bei einem Mondalter von 12,5 Tagen ist der Mond zu 94% beleuchtet. Mangels anderer Gelegenheiten nehme ich ihn in den Blick und bin doch wieder froh, am Terminator entlang zu wandern.

Obwohl das halbkreisförmige, lavagefüllte Sinus Iridium schon weit im Sonnenlicht liegt, weist das Promontorium* Laplace (rechte Markierung) noch einen Schattenwurf auf.

Der große vulkanische Dom Mons Rümker (linke Markierung) hat zwar "nur" eine Höhe von 800m, wirft aber aufgrund der Terminatornähe einen Schatten, der in der ansonsten kraterarmen Umgebung auffällt.

Nördlich von Sinus Iridium fallen große Krater auf: Anaximander (1), Desargues (2) und Carpenter (3) überlappen sich als 3er-Gruppe. Gegen den Uhrzeigersinn folgt Pythagoras (4), Babbage (5) mit auffälligem Innenkrater und der 163 km große John Herschel (6).

Lange Lavarücken ziehen am Terminator in Nord-Süd Richtung. Zwei weitere terminatornahe Dome fallen durch einen kleinen Schattenwurf auf.

Als weiteres Detail fällt mir der Höhenunterschied der benachbarten Krater Phocylides (7) und Nasmyth (8) auf. Am Abend der Beobachtung ist der abgrenzende Schattenwurf ausgeprägter und weist auf das tiefer liegende Niveau von Phocylides hin.

Abschließend schaue ich Richtung Mondsüdpol und sehe die Unebenheiten des Mondprofils. Einzelne Kraterränder, Berge (was auch immer) lassen ihre Spitzen emporragen.

Vergrößerungen: 156x               Filter: Wratten 80A (Blau)

 

 * Promontorium (lateinisch): Vorgebirge, Bergvorsprung


 




                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

Mondbilder zum Text. Die Zahlen beziehen sich auf die im Text angegebenen Zahlen.
Quelle Mondbilder:
https://www.abenteuer-sterne.de/pano/mondpanorama-hochaufgeloest/
^