Mit uns zu den Sternen
Sternfreude Soest
Wir über uns
Die Sternwarte
Unser Tagungsort
Termine
Mondfinsternis 2018
News
Beobachtungsberichte
Beobachtungsbericht
Beobachtungsbericht
Beobachtungsbericht
Beobachtungsbericht
Diashow
Für Anfänger
Kindergärten Schulen
Kontakt
Links

 Beobachtungsbericht vom 23.05.2018


Beobachter: Uwe


Ort: meine Terrasse, Stadtrandlage Soester Süden

 
Es geht nicht anders, das Teleskop muss raus, wenn der Himmel offen ist. Nachdem ich mich mit der Mondregion Mare Imbrium beschäftigt habe (tolle Bergregionen im Kontrast mit weiten Lavagebieten) habe ich den Dobson draußen gelassen und auf Jupiter gewartet.

Die Strukturen in den Bändern waren wegen der Luftunruhe teils schwierig zu halten und zeigten sich zeitweise, dann wieder auch nicht. Da war es nicht einfach zu entscheiden, was Fakt und was Einbildung war. Daher habe ich für die Zeichnung ca. 45 Min. genutzt und zahlreiche Filter benutzt. Am besten wirkten der Hellblau- (# 82a) und der Gelbfilter (#12). Letzterer hat mich in der Wirkung überrascht, da er die Details in den Bändern doch deutlich hervorhob.

Der Blaufilter (#80a) hat sich am Mond als hilfreich erwiesen (Kontrastverstärkung). Da haben sich die 10-12,50 € pro Filter auf der ATT gelohnt.


                                                                                                                                                                                  

 

                                                                                                                 

Auch mit Zeichnungen kann man seine Beobachtungen dokumentieren. Das geht mit weniger technischem und finaziellem Aufwand.

Sternfreunde-Soest

to Top of Page